Braunschweig kann die Bayern nicht stoppen

Eintracht Braunschweig war am gestrigen Mittwoch nicht wirklich ein Stolperstein für den FC Bayern München. Die Mannschaft von Pep Guardiola besiegte den Außenseiter vor heimischer Kulisse am Ende völlig verdient mit 2:0, die Tore erzielten David Alaba und Mario Götze.

„Ich habe gemerkt, wie schwer dieser Wettbewerb ist. Braunschweig hat es super gemacht. Ich werde vorher immer gefragt, wie viele Tore schießt ihr? Fünf, sechs, sieben? Das war heute eine gute Demonstration, dass man immer Respekt vor dem Gegner haben sollte“, sagte Guardiola nach der Partie auf der Homepage der Bayern. „Qualität hat ein Zweitligist etwas weniger, aber sie haben Herz. Wir waren heute körperlich nicht in Topform, haben das Spiel aber trotzdem kontrolliert. Ich bin zufrieden, wir sind in der nächsten Runde.“ TorschützeDavid Alaba, dem ein sensationeller Treffer per Freistoß gelang, sagte nach dem Spiel: „Braunschweig war sehr aggressiv, stand sehr gut in der Defensive und hat es uns wirklich schwer gemacht. Wir haben nicht so die Lücken gefunden, obwohl wir das Spiel klar dominiert haben. Nichtsdestotrotz haben wir das Spiel verdient gewonnen. Man hat gesehen, dass wir sehr ehrgeizig und hungrig sind, um unsere Ziele zu erreichen.“

Torsten Lieberknecht, Trainer von Eintracht Braunschweig, geht es jetzt darum, seine Mannschaft wieder zu sammeln, schließlich geht es am kommenden Wochenende in der 2. Liga schon wieder rund: „Wir haben defensiv viele Dinge ordentlich umgesetzt, waren offensiv aber zu verschnörkelt, obwohl der FC Bayern uns viel angeboten hat. Für uns gilt es jetzt Richtung St. Pauli zu denken.“

admin

admin schrieb 92 Posts

Beitragsnavigation