FC Bayern: Kein Interesse an Julian Draxler

Zuletzt wurde darüber berichtet, dass der FC Bayern München großes Interesse an Schalkes Julian Draxler haben soll. Der 20-Jährige könnte die Knappen Medienberichten zufolge im kommenden Sommer für eine festgeschriebene Ablösesumme von 45,5 Millionen Euro verlassen.

Vorstandboss Karl-Heinz Rummenigge nimmt nun gegenüber dem „Münchner Merkur“ zu den Gerüchten Stellung und verriet. „Ich muss ehrlich sagen, ich muss schon fast lachen, wenn ich da jeden zweiten Tag irgendein Gerücht lese“, wird Rummenigge zitiert. „Ich weiß manchmal gar nicht, wie die Gerüchte entstehen oder wie die Leute darauf kommen. Die müssen schlecht schlafen und nachts schlechte Träume haben.“ Die Äußerungen des FCB-Boss beziehen sich wohl auf die von Ex-Profi Jan Aage Fjörtoft. „Ich glaube, dass Arsenal ein großes Interesse an Draxler hatte. Bayern hat ihm dann aber wohl zu verstehen gegeben: Warte mal bis zum Sommer, dann sehen wir, was passiert“, hatte der Sky-Experte erklärt.

Rummenigge macht gegenüber der Zeitung in aller Deutlichkeit klar: „‚Julian Draxler zum FC Bayern‘ habe ich nun gelesen. Das ist natürlich falsch. Das was Herr Fjörtoft da kundgetan hat, ist Unsinn. Das haben wir im Übrigen auch Schalke 04 mitgeteilt.“ Draxler steht bei den Knappen noch bis 2018 unter Vertrag, kann angeblich für eine feste Ablöse von 45,5 Millionen Euro im kommenden Sommer gehen. Im Winter war der Arsenal interessiert, der Wechsel nach London kam aber nicht zustande.

admin

admin schrieb 92 Posts

Beitragsnavigation