Messi nicht besonders motiviert – wegen Guardiola

Am kommenden Mittwoch trefft der FC Bayern München in der Champions League auf den FC Barcelona. FCB-Trainer Pep Guardiola kehrt somit auch an seine ehemalige Wirkungstätte zurück. Ob es ein Vorteil für den Katalanen ist? Dazu hat sich auch Barras Top-Torjäher Lionel Messi geäußert. 

„Er kennt uns natürlich sehr gut. Wir haben viele wichtige Dinge gemeinsam erlebt, viele Titel errungen, das macht es natürlich speziell“, sagt Messi den Angaben der „tz“ zufolge. Besonders motiviert ist der Argentinier trotzdem nicht: „Ehrlich gesagt nicht. Wir haben uns seitdem auch nur einmal gesehen. Aber klar: Während er hier war, hatten wir eine gute Beziehung. Eine Extramotivation ist es aber nicht, wir wollen nur ins Finale.“ Die Chancen sieht der Angreifer im Übrigen bei 50:50. Dass ein Video für Pep vor dem Spiel abgespielt wird, überrascht Messi nicht: „Das ist doch normal, schließlich bedeutet er enorm viel für den Klub. Er hat so gut wie alles gewonnen, hat dem Klub geholfen und kommt von hier. Sobald der Anpfiff ertönt ist, werden die Fans aber wieder für ihre Mannschaft schreien, da bin ich mir sicher.“

Die Bayern haben große Verletzungssorgen, so fehlen den Münchnern unter andern die beiden Superstars Franck Ribery und Arjen Robben. Barcelona geht daher als leichter Favorit in die Partie.

admin

admin schrieb 92 Posts

Beitragsnavigation