Tuchel-Abschied in Mainz immer noch Thema

Thomas Tuchel gilt trotz seines berühmten Vorgängers Jürgen Klopp als der erfolgreichste Trainers des FSV Mainz 05. Tuchel ist auf eigenen Wunsch aber kein Trainer der Mainzer mehr. Zwischen beiden scheint Ruhe zu herrschen, richtig Freunde wird man wohl nicht mehr.

„Er hat uns eine tolle Zeit beschert, ist ein wirklich guter Trainer. Aber irgendwo kam ich mir schon verraten vor”, sagte der 63-Jährige bei Sky Sport News HD. „Also ich persönlich bin schon ein bisschen schwierig damit umgegangen. Muss ich wirklich sagen, weil ich nicht gedacht habe, dass wir – nachdem wir ihm eine große Chance gegeben hatten, damals überhaupt Trainer zu werden – in dieser Art und Weise verlassen werden”, so Strutz gegenüber dem Sender weiter. „Natürlich hat dazu nicht gepasst, dass hinter unseren Rücken Gespräche mit anderen Vereinen geführt wurden. Das war für mich auch eine Frage der Ehre. Das habe ich nicht verstanden – bis zum heutigen Zeitpunkt nicht.”

Tuchel wurde zuletzt immer wieder mit dem FC Schalke 04 in Verbindung gebracht, doch die Knappen verpflichteten Roberto di Matteo. Auch mit RB Leipzig wird der Ex-Mainz-Coach in Verbindung gebracht, sollten die Sachsen aufsteigen.

admin

admin schrieb 92 Posts

Beitragsnavigation